News 2024

27.02.2024

 

Die Jagdhundfreunde im Erfttal 1908 e.V. bieten am 

03.08.2024

eine JGHV Richterschulung an mit dem Thema:

 

PO Wasser für Verbandsrichter und Richteranwärter in Theorie und Praxis

Ausbildung von Richteranwärtern - die Rollen der Obleute und der Sachbearbeiter in den Vereinen.

 

Die Anmeldung finden Sie: HIER

09.02.2024

 

Neu Seminar Angebote finden Sie: HIER

18.01.2022

Jagdgebrauchshunderassevorstellung der anerkannten JGHV Rassen

Liebe angehende Jungjäger, liebe interessierte Jagdgebrauchshundefreunde,
„Jagd ohne Hund ist Schund“ – dieser uralte Spruch hat nach wie vor seine Gültigkeit .
Er zeigt bereits, wie stark Jäger den Grundgedanken der waid- und tierschutzgerechten Jagd verinnerlicht haben. Ohne die vierbeinigen Jagdhelfer ist tierschutzkonforme Jagd nicht möglich, dies findet auch im Landesgesetz seinen Wiederklang.
Egal ob es auf der Herbstlichen Stöberjagd, bei der Baujagd, der Wasserjagd oder der Nachsuche auf Verkehrsunfall Wild ist.       
Der Einsatz von brauchbaren Jagdhunden ist alternativlos und unersetzlich. Der unter kontrollierten Bedingungen, verantwortungsvoll gezüchteten und durch entsprechender Ausbildung dann geprüft brauchbare Jagdhund gehört zur waidgerechten Jagd ebenso dazu, wie die technisch einwandfreie sehr gut eingeschossene Waffe. Bei der Anschaffung eines Jagdhundes spielen persönliche Vorlieben für eine bestimmte Rasse und die eigenen Jagdmöglichkeiten eine große Rolle. Letzteres sollte aber bei der Auswahl des vierbeinigen Jagdbegleiters immer die entscheidende Rolle spielen.

Um den angehenden Jägern einen praxistauglichen Einblick in die Rassevielfalt der anerkannten JGHV-Jagdgebrauchshunde und in die Jagdgebrauchshundeausbildung zu geben, wird von den Kreisjägerschaften Rhein Erft, der KJS Düren und der KJS Heinsberg sowie dem JGV Rurtal und den Jagdhundfreunden im Erfttal 1908 e.V.

am 03. März 2024 in der Zeit von 9:00 Uhr – ca. 13:00 Uhr auf der Wiedenfelderhöhe in Bergheim
Dabei werden nicht nur die einzelnen Jagdhunderassen vorgestellt, sondern auch ein Blick in die Ausbildung der Jagdhunde gewährt.

Vorgestellt werden am 03.März 2024 alle

6 Jagdgebrauchshunderassegruppen

1. Die Vorstehhunde , FCI – Gruppe 7 die Allrounder als Größte Gruppe,dann folgen die Spezialisten
2. Apportierhunde , FCI -Gruppe 8 Sektion 1
3. Stöberhunde , FCI – Gruppe 8 Sektion 2
4. Jagenden Hunde ( Bracken) FCI – Gruppe 6 Sektion 1
5. Schweißhunde FCI-Gruppe 6 Sektion 2 ( Schweißhundestationen)
6. Erdhunde FCI-Gruppe 3 und 4

Berücksichtigung findet innerhalb dieser Gruppen auch NUR die anerkannten JGHV-Rassen und Schläge.

Die Rassevielfalt unserer Jagdhunde ist enorm, der JGHV ist der Dachverband all unserer JGHV Vereine und all unserer Zuchtvereine und hat zurzeit mehr als 100 anerkannte Jagdgebrauchshunderassen registriert. Lassen sie sich überraschen und schauen sie was das Jagdgebrauchshundeuniversum alles zu bieten hat.

Nach der Vorstellung der Jagdhunde Rassen wird ein Einblick in die praktische Arbeit im Jagdbetrieb und in die Ausbildung gegeben.

Wir freuen uns auf Sie/ Euch
Kreisjägerschaften Rhein Erft, der KJS Düren und der KJS Heinsberg sowie dem JGV Rurtal und den Jagdhundfreunden im Erfttal 1908 e.V.

03.01.2024

 

Für interessierte Mitglieder haben wir für den 22.05.2024 einen Termin im Arbeitsgatter Lippstadt reserviert. 

Anmeldung Bitte in der Geschäftsstelle.