Junghundekurs-Jagd  

Anmeldung bitte an die Geschäftsstelle:

 

 

Per Mail:

 

 

wilma.maretsch@jagdhunde-jgv-rhein-erft.de

 

 

 

oder unter Tel.:

 

02137-927336

Der Anmeldung ist eine Kopie der Ahnentafel sowie eine Kopie des gültig gelösten Jagdscheines und der Nachweis der Impfung des Hundes beizufügen

12 Trainingstunden

 

Kosten: 140,00 € / 160,00 €

 

Vorraussetzung für den Junghundekurs-Jagd:

 

gültiger Jagdschein und nur

anerkannte Jagdhunderassen mit VDH/FCI/JGHV Papieren

Kursleitung:

Der Kurs soll die Hundeführer an die jagdliche Aufgaben und Prüfungen ihres Hundes heran führen.

Die Hundeführer sollen die Bindung und Führigkeit,- Gehorsam, Konsequent einfordern und erlernen.

Diese wären im Einzelnen:

Leinenführigkeit, Sitz, Ablegen, Down, Rückruf, Voran, Gewöhnung an den Schuss, Schleppenarbeit, Schweiß, Förderung des Sozialverhaltens des Hundes, Zahn - und Hodenkontrolle, Körpersprache gegenüber dem Hund, mit dem Hund die Wasserfreudigkeit fördern.

 

Informationen zum Junghundekurs-Jagd:

 

Was muss ich für die 1. Stunde mitbringen:

 

  • Eine vollständig ausgefüllte Kursanmeldung
  • original Ahnentafel
  • Den Impfausweis des Hundes
  • Den Jagdschein

Was muss ich zu  jeder Übungsstunde mitbringen:

 

  • Pfeife - möglichst in Kombination mit Triller
  • Umhängeleine (Führerleine) mit einer Halsung
  • Eine kurze Schleppleine ( 8 - max. 15 m )
  • Eine lange Feld/Schleppleine min. 40-50 m (diese sollte so beschaffen sein, das sie nicht so schnelle verknotet, nicht zu schwer ist und sich nicht so mit Wasser vollsaugt)
  • 2 - 4 unterschiedliche Dummys / Holzapportel mind. 500 g schwer mit und ohne Fell
  • Besondere Belohnungshappen
  • Kotbeutel
  • Wild wird für diesen Kurs nicht gestellt dies ist nach Absprache mit dem Kursleiter mitzubringen. Angefangen wird mit Krähe, Taube, Mader, Jungfuchs.